Wawa_Technik.jpg
TechnikTechnik

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Wasserwacht
  4. Technik

Technik

Um in allen Notlagen Hilfe leisen zu können, benötigt die Wasserwacht spezielle Ausrüstung. Die unten aufgeführten technischen Hilfsmittel sind für unsere Arbeit im Wasser und an Land unabdingbar.

Solferino III

Mit dem Strandrettungsboot vom Typ Trave 470 kann auch in den flacheren Bereich der Ostsee oder bis an die Strand gefahren werden. Dadurch können Patienten direkt dort für weitere Maßnahmen übergeben werden. Es ist mit 50 PS motorisiert.

"Günther Rumm"

70 Zentimeter länger als „Solferino III“ und 90 PS stark ist das Motorrettungsboot (ebenfalls Typ Trave 540) ebenso für den Strandbereich geeignet, kann aber auch für als Begleitboot für Segel- und Ruderregatten eingesetzt werden.

"Muddi"

Das Schlauchboot der Tornadoklasse ist 6,40 Meter lang und auch als Einsatzboot für Regattenbegleitung sehr gut geeignet. Es verfügt über einen versetzten Steuerstand, um einen verletzten Patienten von hoher See sicher in den Hafen zu bringen. Aufgrund der 100 PS kann das Motorrettungsboot Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 32 Knoten erreichen.

Alle Boote sind für ihren Einsatz in der Wasserrettung mit Spineboard und Sanitätsmaterial ausgerüstet.