Wawa_DRK_Rettungsschwimmer_copyright_Yorck_Maecke.jpg
TrainingTraining

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Die Wasser-Wacht
  4. Training

Training

Unser Training findet immer donners­tags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr statt. Wir treffen uns dazu ab 19 Uhr in der Schwim­mhalle Schmiede­straße. Hier findet auch unsere Rettungs­schwimm­ausbildung statt. Während der Sommer­monate bieten wir zusätzlich dienstags Frei­wasser­training an der Falkenwiese in der Wakenitz oder an unserer Wach­station auf dem Priwall in der Ostsee an. Wenn Du Lust hast, mitzu­machen, dann schreib uns eine E-Mail an wasserwachtdrk-luebeck.de

Training in der Halle

Während des Trainings in der Halle ziehen wir nicht einfach nur „unsere Bahnen“. Ein abwechslungs­­reiches und anspruchs­­volles Training ist unseren Ausbildern sehr wichtig. Denn nur so ist gewähr­­leistet, dass man sich stetig verbessert. Eine Form Kondition aufzubauen ist beispiels­­weise das Kleider­­schwimmen.

Zur Grundausbildung eines jeden Rettungs­schwimmers gehört auch das Erlernen des Tief- und Strecken­tauchens. Viele haben anfangs Probleme mit dem Tauchen. In verschie­denen Übungen führen wir unsere Schwimmer an die gewünschte Leistung heran.

Auch hier versuchen wir eine Ausbildung in kleinen Gruppen möglichst gleicher Leistungs­stufen, um jedem Schwimmer gerecht zu werden.

Neben Streckentauchen, Tieftauchen, Bekleidungs­schwimmen und Flossen­schwimmen ist es natürlich unerlässlich, auch die Technik zu festigen und zu verfeinern.

Am Ende einer jeden Trainings­einheit steht meistens das Üben mit Rettungs­mitteln, wie dem Wurfsack, dem Gurtretter, der Rettungs­leine, oder der allseits bekannten „Baywatch-Boje“ auf dem Trainingsplan.

Freiwassertraining auf dem Priwall

Zum Freiwassertraining auf dem Priwall in den Sommer­monaten treffen wir uns um 19 Uhr im Rotkreuz­zentrum am Herrendamm. Von hier aus fahren wir dann gemeinsam zum Strand und trainieren dort. Zum Frei­wasser­training in Lübeck treffen wir uns vor Ort, an der Falken­wiese. Am Anfang steht natürlich immer das Aufwärm­training. Hierzu laufen wir beispiels­weise ein wenig an der Wasserkante entlang oder spielen Volleyball. Danach dehnen wir uns. Wenn es das Wetter zulässt, dann springen wir sofort in die Fluten.

Beim Freiwassertraining legen wir Wert auf das Üben von praktischen Fähigkeiten. Haupt­augen­merk legen wir hier auf

  • Flossen­schwimmen
  • Transport von Rettlingen z.B. mit der Rettungs­boje
  • Übungen mit unseren Rettungsbooten
  • Schwimmen in der Brandungszone

Das Training im Freiwasser ist essentieller Bestandteil unserer Aus- und Weiterbildung. Denn in der Halle schwimmen können viele, aber das Schwimmen in der Brandung und der richtige Umgang mit den Rettungs­geräten muss immer wieder geübt werden.

Hier haben wir das Retten von gekenterten Personen trainiert. Dazu haben wir einige unserer automatischen Westen auslösen lassen. Wenn du Lust hast bei uns mitzumachen, dann schaue einfach mal bei unserem Training vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen!